Auch nach seinem Todestag, dem 25. Juni 2009, wollen die Gerüchte um Michael Jackson nicht verstummen. Die absurdesten Behauptungen über Leben und Tod des King of Pop kursieren weiterhin um die ganze Welt. „Smile“ beschäftigt sich in Romanform mit dem Menschen Michael Jackson und zeichnet eine sehr versöhnliche Variante über sein Leben und seinen Tod.

michael jackson moonwalkDazu der Autor: „Ich selbst bin seit meiner Jugend Michael Jackson Fan und wurde, wie Millionen von Menschen auf der ganzen Welt, von seiner Musik und Person beeinflusst. Die Nachricht von seinem Tod hat mich sehr betroffen gemacht, aber die Umstände und die Spekulationen um sein Ableben machten mich zunehmend wütend. Ich habe mich deshalb nicht nur mit seiner Musik, sondern auch mit dem Menschen Michael Jackson beschäftigt und stieß auf beeindruckende Details, die sich für mich nach und nach zu einem verblüffenden Gesamtbild fügten. Ich wollte die verrückten Spekulationen über Michael Jackson nicht einfach so stehen lassen und habe angefangen darüber zu schreiben. Während dieser Aufzeichnungen führte die Geschichte ein Eigenleben und endete in einer, für mich, sensationellen Sicht, die das Leben von Michael Jackson in einem völlig anderen Licht erscheinen lässt.“